NEUBURG A.D. DONAU
& NORDHARZER STÄDTEBUND THEATER

Durch die TANZLAND-Gastspiele müssen die Schulen in Neuburg nicht mehr mit vielen Kindern in eine andere Stadt fahren, um eine hochkarätige Tanzproduktion zu erleben: zwei Gastspiele des Nordharzer Städtebundtheaters Halberstadt/Quedlinburg finden in den kommenden zwei Jahren auf der Bühne des Stadttheaters statt. Beide Vorstellungen richten sich besonders an Kinder zwischen 5 und 12 Jahren und erweitern damit die städtische Kindertheaterreihe um hochkarätige Tanzproduktionen. Das Ballett des Nordharzer Städtebundtheaters erhält durch die TANZLAND-Gastspielkooperation die Möglichkeit, Gastspiele in einer anderen Region durchzuführen und so ein neues Publikum zu gewinnen.

Neuburg Stadttheater ©Dominik Weiss

TERMINE

12. / 13.2. 2019       
Die kleine Meerjungfrau   
CH: Can Arslan

11./ 12.2. 2020       
Märchenballett   
CH: Can Arslan

NORDHARZER STÄDTEBUND THEATER

Das Nordharzer Städtebundtheater hat den Auftrag, sein Programm bei überregionalen Gastspielen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Mit Neuburg an der Donau spielen wir in einer Region, in der das Nordharzer Städtebundtheater noch nicht bekannt ist. Da die Stadt selbst kein eigenes Theaterensemble hat, ist es wichtig, durch Gastspiele den Bürgern ein breites kulturelles Angebot zu bieten. Das Ballett an sich ist eine hervorragende Möglichkeit, Besucher jeden Alters an das Theater heranzuführen. Es kommt ohne gesprochene Sprache aus und ist daher für jedermann zugänglich und verständlich.
In der langen Tradition des Halberstädter Musiktheaters war auch immer das Ballett präsent und zahlreiche Ballettmeister prägten die Sparte "Ballett" am Halberstädter Theater. Von 2003 bis zu seinem plötzlichen Tod im Mai 2014 prägte der polnische Choreograf Jaroslaw Jurasz als Ballettmeister und Choreograf die künstlerische Handschrift der Ballett-Compagnie. Nachdem die Ballett-Compagnie eine Interims-Saison mit den verschiedenen Gastchoreografen arbeitete, übernahm Can Arslan seit der Spielzeit 2015/16 das Amt des Ballettdirektors und Chefchoreografen am Nordharzer Städtebundtheater. Das Ballettensemble des Nordharzer Städtebundtheaters besteht aktuell aus vier Tänzerinnen und vier Tänzern. Der Schwerpunkt der Arbeit des Ballettensembles lag bislang auf klassischen Stoffen des Musiktheaters und Balletts sowie Kompositionen der klassischen Moderne, widmet sich in letzter Zeit aber auch frei-assoziativen Themen.

NEUBURG A.D. DONAU

 

In Neuburg existiert eine besondere Affinität zum Theater, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass das kleine, historische Stadttheater mit seinen 280 Sitz- und 20 Stehplätzen nach wie vor die zentrale Bühne für Sprech-, Musik- und Tanztheater im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist.
Während in vielen anderen deutschen Städten ein Theater dieser Größenordnung mit Blick auf die wirtschaftliche Effizienz nur noch als Kleinkunstbühne in Betracht gezogen werden würde, hat man sich in der oberbayerischen Stadt bereits vor vielen Jahrzehnten bewusst dazu entschieden, das Stadttheater als Gastspielbühne trotz der geringen Größe in all seinen Möglichkeiten zu nutzen. So kommen die Neuburger durch ihr Theater in den Genuss, Oper, Tanztheater, Kammeroper, Ballett, Operette, Lesungen, Musicals, Kabarett, Konzerte, Figurentheater und Sprechtheater in allen Facetten zu erleben, von unterhaltsamen Boulevardtheaterstücken, über Theaterklassiker bis hin zu anspruchsvollen Uraufführungen neuer Stücke. Eine Kindertheaterreihe und verschiedene Schultheateraufführungen, sowie ein Theaterkurs für Jugendliche, der im Rahmen der Neuburger Sommerakademie jährlich angeboten wird, führen Heranwachsende an das Theater heran. Dass diese Arbeit nachhaltig ist und Früchte trägt, beweisen die zahlreichen Laientheatergruppen, die in der Stadt existieren. Das Haus selbst wird vom städtischen Kulturamt programmatisch und organisatorisch betreut, zwei Bühnenmeister kümmern sich um alle technischen Belange. Durch Tanzland wird die städtische Kindertheaterreihe, die bisher auf klassischem Sprechtheater gründet, nun um eine Tanztheaterproduktion im Jahr erweitert. Neben den allgemeinen Grundschulen werden von der Erweiterung auch eine städtische Schule für Tanztheater und die örtliche VHS profitieren, die in Neuburg seit vielen Jahren Ballett- sowie Tanztheaterkurse für Kinder und Jugendliche anbieten und bisher nach München oder Augsburg fahren mussten, um professionelle Tanzproduktionen für Kinder zu erleben. Daneben sollen über das neue Angebot auch Kinder (und Eltern) mit Migrationshintergrund erreicht werden, die (noch) nicht über genügend sprachliche Fähigkeiten verfügen, um einer reinen Sprechtheateraufführung zu folgen.  Eine Tanztheaterproduktion bietet die Möglichkeit, ohne sprachliche Hürden gemeinsam Kultur zu erleben, was insbesondere für eine Stadt wie Neuburg, die seit vielen Jahren ein großes Flüchtlingsheim besitzt, wichtig ist.