VERANSTALTUNGSFORUM FÜRSTENFELD & TANZMAINZ

Nationale und internationale Tanzgastspiele gibt es im Fürstenfeldbrucker Veranstaltungsforum schon seit einigen Spielzeiten. Bei der Auswahl der Gastspiele hat das Veranstaltungsforum großen Wert auf künstlerische Qualität, bildreiche Ausdrucksformen und einen lebendige, ästhetischen Tanzstil gelegt. Dadurch ist die Begeisterung für den Tanz gewachsen. Durch die dauerhafte Partnerschaft mit tanzmainz kann das Tanzprogramm erweitert werden. Die Mainzer Produktionen präsentieren bewusst sehr verschiedene Choreographen, Tanzstile und Stücke und bereichern so den Erfahrungsschatz der Zuschauer. Die wachsende Begeisterung und Vielfalt der Stücke steigern auch das Interesse an verschiedenen Formen des zeitgenössischen Tanzes. So kann die Kooperation mit tanzmainz dazu beitragen, den Tanz als festen Bestandteil des Fürstenfeldbrucker Kulturangebots zu etablieren. Um die Aufführungserlebnisse zu vertiefen und möglichst viele Menschen für den Tanz zu begeistern, sollen die Gastspiele durch passive und aktive Maßnahmen der Tanzvermittlung ergänzt werden. So sind ein „Tag des Tanzes“, an dem im öffentlichen Raum Tanzevents stattfinden sollen, ebenso geplant wie Publikumsgespräche, eine tanzhistorische Vortragsreihe, viele Workshops und längerfristige tanzpädagogische Projekte mit unterschiedlichen sozialen Gruppen.

TERMINE

2.10. 18

Fall Seven Times / Im Orbit

CH:  Guy Nader & Maria Campos / Alexandra Waierstall

 

Herbst 2019

Soul Chain

CH:  Sharon Eyal

 

Juni 2020

Neue Arbeit aus dem Repertoire

ENSEMBLE tanzmainz

tanzmainz ist das zeitgenössische Tanzensemble des Staatstheaters Mainz. Derzeit besteht die Kompanie aus 21 Tänzer*innen und wird seit 2014 von Tanzdirektor Honne Dohrmann geleitet. Der Israeli Guy Weizman ist derzeit Hauschoreograf und kreiert in jeder Spielzeit mit seiner Partnerin Roni Haver eine neue Arbeit. Darüber hinaus arbeitet tanzmainz mit Gastchoreografen wie Sharon Eyal & Gai Behar, Guy Nader & Maria Campos, Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerreiro, Garry Stewart, Danièle Desnoyers und José Navas. Sie alle kreieren Arbeiten mit und für tanzmainz. 

tanzmainz hat das Ziel, durch größtmögliche Offenheit künstlerische Synergieeffekte zu erzielen und diese für die Entwicklung neuer choreografischer Konzepte einzusetzen. Das Schaffen von Netzwerken, Kooperationen und Koproduktionen spielt eine wichtige Rolle in der künstlerischen Entwicklung der Kompanie. Es ist das Ziel, integrierend in Stadt und Region hinein zu wirken und auf Gastspielreisen mit Qualität, Originalität und Aufrichtigkeit ein guter Botschafter für Mainz und Rheinland-Pfalz zu sein. 

tanzmainz ist ein Team mit hoher Eigenverantwortlichkeit, das in seinen Arbeiten die vielschichtigen gesellschaftlichen Herausforderungen erkennt und reflektiert. Die Ensemblemitglieder sind umfassend ausgebildete Künstlerpersönlichkeiten, die künstlerische Herausforderungen suchen und die Choreografen bei der Entwicklung ihrer Werke aktiv unterstützen.

FÜRSTENFELDBRUCK

Das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ist das Kultur- und Kongresszentrum der Stadt Fürstenfeldbruck, gelegen in einem ehemaligen Zisterzienser-Kloster, das mit seiner imposanten Barockkirche, den früheren Klostergebäuden, Höfen und Gärten das ‚Herz Fürstenfeldbrucks` bildet. Mit vier Veranstaltungssälen, großzügigen Foyers und Seminarräumen, zwei Restaurants und einem schönen Außengelände bietet es vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. 

Das kulturelle Angebot umfasst Kabarett-Veranstaltungen, vier Musikreihen (Klassik, Alte Musik, Jazz und Blues), eine Literatur- und eine Theater-Reihe. Im Rahmen der Theaterreihe sind renommierte Bühnen wie das Schauspielhaus Hamburg, das Thalia Theater oder das Deutsche Theater Berlin zu Gast. Es sind anspruchsvolle Aufführungen, die sich kritisch mit relevanten sozialen Themen auseinandersetzen und zeitgemäße Darstellungsformen präsentieren. 

Um dem Publikum neben dem Schauspiel auch körperorientierte Theaterformen nahezubringen, haben wir in der Vergangenheit einige zeitgenössische Tanzkompanien eingeladen. Diese Gastspiele sind durchaus positiv aufgenommen worden, doch ein kontinuierliches Tanzangebot konnten wir noch nicht etablieren.