THEATER GÜTERSLOH & BALLETT DORTMUND

Das Theater Gütersloh, das erst vor acht Jahren eröffnet wurde, möchte mit der Compagnie des Balletts Dortmund das tanzinteressierte Gütersloher Publikum begeistern und neue Tanzfreunde hinzugewinnen. Das Ballett Dortmund zeigt drei Gastspiele und bietet neben Einführungen und Nachgesprächen, Workshops an.

Ballett Dortmund, FAUST II - ERLÖSUNG, Lucia Lacarra und Marlon Dino, Foto Bettina Stoß

TERMINE

Herbst 2018
Ballett Dortmund – Next Generation
CH: Raimondo Rebeck u.a.

13.3. 2020
Jubiläums-Gala zum 10. Jahrestag der Theatereröffnung

9. - 10.5. 2020
Faust II
CH: Xing Peng Wang

BALLETT DORTMUND

Unter seinem Direktor Xin Peng Wang hat sich das BALLETT DORTMUND in den vergangenen Jahren zu einer Compagnie mit unverwechselbarem künstlerischen Profil entwickelt, die Westfalen-Metropole Dortmund selbst wandelte sich von einer tanzaffinen Kommune zu einer Drehscheibe der Tanzkunst. Das Ballettzentrum im idyllischen Westfalenpark ist ein Bekenntnis der Stadt zur Tanzkunst. Die alljährliche Sommerakademie ist zu einer pädagogischen Anlaufstelle für junge Tänzerinnen und Tänzer geworden. 2014 gründete Xin Peng Wang das NRW JUNIORBALLETT.

Theater Gütersloh

Das von Prof. Jörg Friedrich entworfene Theater Gütersloh, konnte 2010 nach langem politischen Ringen eröffnet werden und ist seither ein gesellschaftlicher und kultureller Hotspot in Gütersloh und der Region Ostwestfalen. Das bespielte Stadttheater bietet ein Programm für alle Altersklassen. Es gibt insbesondere ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm, das theaterpädagogisch flankiert wird. Das Gastspielprogramm wird von der Künstlerischen Leitung, Christian Schäfer und Karin Sporer kuratiert. Die ausgewählten Produktionen decken sämtliche Sparten ab, werden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeladen und durch internationale Ensembles ergänzt. Seit 2014 gibt es auch Eigen-/Koproduktionen, etwa mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Das Theater sieht sich als Plattform für die gesamte Bandbreite der Theaterwelt und für herausragende, oftmals preisgekrönte Inszenierungen, darunter auch große Produktionen aus den Metropolen. Es fungiert zudem als Gastgeber für Festivals, wie dem WDR 3 Jazzfest oder dem "Neue Stimmen" Wettbewerb. Der vergleichsweise unaufwendige Kulturort mit nur 14 festangestellten Mitarbeitern bei ca. 500 Belegungen pro Jahr wird darüber hinaus von vielen Gütersloher Schulen, Musikensembles, Institutionen und Firmen für Veranstaltungen genutzt.  Das neue Theater Gütersloh wirbt für die Region, ist ein Standortfaktor und trägt zum Selbstbewusstsein der Stadt bei.